TV Breyell gewinnt mit 88:24 in Hüls

Von Beginn an gingen die Breyeller Damen als Favorit ins Spiel und es galt als Ziel, möglichst viele Punkte zu erreichen und den 100 Punkten näher als noch im Auswärtsspiel der vergangenen Woche zu kommen.
Aus diesem Grund ging das Team vielleicht etwas zu sicher ins Spiel, sodass es im ersten Viertel so schien, als hätten die Gäste des Hülser SV eine realistische Chance auf den Sieg.

 

Nach 8 Minuten stand es 12:10, was das Team nicht auf sich sitzen lassen wollte. Eine Umstellung in der Defense machte sich sofort auch offensiv bemerkbar. Ein 12:0 Lauf in den letzten zwei Minuten des ersten Viertels zeigten nun endlich, dass das Team, wenn auch etwas verspätet, jetzt im Spiel angekommen waren. Zwischenstand nach dem ersten Viertel - 24:10 TV Breyell

Auch das zweite Viertel war geprägt von Umstellungen in der Defense. Das Team blieb weiterhin motiviert und versuchte die Führung weiter auszubauen, um dem Ziel der 100 Punkte ein Stück näher zu kommen. Defensiv wurden in diesem Viertel nur 7 Punkte zugelassen, jedoch konnten die Breyeller auch offensiv im Gegensatz zum ersten Viertel nur 17 Punkte machen. Dies lag vor allem daran, dass es häufig zu früh zu Abschlussversuchen außerhalb der Zone kam und die Lücken in der Zone der Gäste nicht optimal genutzt wurden. Dadurch stieg die Führung zwar stetig, aber eher langsam an.
- Punktestand zur Halbzeit 41:17 TV Breyell -

Nach einer kurzen Ansprache in der Halbzeitpause, in der es vor allem darum ging, in der zweiten Halbzeit das System besser umzusetzen, um so durch entstehende Lücken zu einfachen Punkten zu kommen.
Das dritte Viertel verlief ähnlich wie das zweite Viertel mit einer stabilen sowohl defensiven als auch offensiven Leistung des Teams. Dadurch rückte aber die 100 Punkte Marke immer weiter in die Ferne, weil dafür eine ersichtliche quantitative Steigerung der Abschlüsse notwendig wäre.
Zwischenstand 3. Viertel - 59:23 TV Breyell

Obwohl zu diesem Zeitpunkt der Sieg bereits in trockenen Tüchern war, bewies das Team gerade jetzt dass es nicht zu stoppen war und holte noch einmal alles aus sich heraus. Lediglich 1 Freiwurf fand in den letzten 10 Minuten bei den Gästen den Weg in den Korb, was von einer hervorragenden defensiven Leistung zeugte.

Die Breyeller Damen hingegen blieben weiterhin hochmotiviert und zeigten im letzten Viertel gleichzeitig auch die beste Leistung des gesamten Spiels und erzielten 29 Punkte.
Das Spiel endete mit einem Dreier von Ela in der letzten Sekunde - Sieg.
- Endstand 88:24 TV Breyell -

Auch wenn es wieder nicht zu 100 Punkten gereicht hat, können sowohl die Spielerinnen als auch die Trainer mit der erbrachten Leistung zufrieden sein. Gerade das letzte Viertel zeigte dabei, dass der Zusammenhalt des Teams wesentlich zu diesem Ergebnis beigetragen hat. Insgesamt stimmte im letzten Viertel sowohl die individuelle Leistung als auch die Teamleistung überein.
Alles in allem ein sehr zufriedenstellendes Spiel, das noch einmal ordentlich Punkte einbrachte.

Viertelergebnisse:
1. Viertel: 24:10
2. Viertel: 17:7
3. Viertel: 18:6
4. Viertel: 29:1

Es spielten:
Werres J.; Akgün M.; Pospiech K.; Kitzing E. (20); Kohn S. (2); Renkens D. (21); Orbon J. (17); Nyskens Z. (2); Kaum A. (6); Ladewig H. (20)

Nächstes Spiel

Samastag, 04.02.2017 - 16:00 gegen BG Kaarst-Büttgen; Heimspiel (Halle Speckerfeld)