Nettetal. Auch im dritten Rückrundenspiel setzen die Breyller Herren ihre Siegesserie fort.

Am vergangenen Montagabend empfing der TV Breyell den Lokalrivalen der SG Dülken vor heimischer Kulisse zum Ligaspiel.

Gleich zu Beginn stellte sich heraus, dass ein hartes Stück Arbeit auf die junge Herrenmannschaft zukommen sollte. In den ersten sechs Minuten des Spiels kam es zu ständigen Führungswechseln, weil keine der beiden Mannschaften die Partie entscheidend kontrollieren konnte. Doch dann verschliefen die Breyeller die Schlussphase des ersten Viertels, woraus ein acht Punkte Rückstand resultierte.

Zu Anfang der zweiten zehn Minuten kämpften sich die Spieler des TV B in das Match zurück und verringerten den Rückstand auf lediglich zwei Zähler. Aber wie bereits im ersten Viertel gaben sie durch einige Turnover und schwache Leistungen in der Verteidigung die Aufholjagd in den Schlussminuten aus der Hand und mussten sich mit dem Spielstand von 20:26 zur Halbzeit zufriedengeben.

In der Halbzeitpause fand Coach Reichardt die richtigen Worte um seine Spieler neu zu motivieren, denn wie verändert kamen die Breyeller aus der Kabine, überzeugten mit einer guten Zonenverteidigung und begannen nun ihre Stärken auszuspielen. Die Aufbauspieler hauchten dem Offensivspiel Struktur ein, der Ball wurde öfters auf die Flügel verlagert, wodurch die Center sich gute Positionen erarbeiten konnten, aus denen einige "leichte" Punkte hervorgingen. Der Vorsprung der SG Dülken schrumpfte bis Ende des dritten Viertels auf 34:35.

Noch zehn Minuten standen auf der Uhr und das Spiel ging aufgrund des Ergebnisses quasi von vorne los. Beide Mannschaften agierten sehr konzentriert, besonders in der Verteidigung, doch dann gelang es den Breyllern zum ersten mal seit der vierten Spielminute wieder in Führung zu gehen. Unbeeindruckt davon antwortete die SG Dülken mit zwei aufeinanderfolgenden Dreiern. Die "Crunch time" startete. Das Spiel war an Dramatik kaum noch zu überbieten und nun begannen auch die Spieler auf der Ersatzbank des TV Breyelles, ihre Teamkammaraden lautstartk mit Anfeuerungsrufen zu unterstützen. Dies zeigte Wirkung, denn nach weiteren Führungswechseln gelang es der Heimmannschaft sich, bei noch zwei Minuten Restzeit, ein 47:46 zu erspielen. Jetzt wollten sie die Führung nicht mehr aus der Hand geben und erzwangen durch eine konzentrierte Verteidigung einige Fehler des Gegners, die sie durch Fastbreaks ausnutzten. Ein 7:0 Lauf resultierte daraus, der schließlich zum 54:46 Entstand führte.

Die Breyeller durften dank einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ihren dritten Sieg in Folge feiern. Der jungen Mannschaft steht in den nächsten Wochen ein hartes Restprogramm vor der Brust, doch aufgrund der letzten Siege behalten sie sich alle Möglichkeiten im Meisterschaftsrennen offen und dürfen weiterhin vom ganz großen Coup träumen.

Im nächsten Spiel geht es am 06.03.2016 um 19:15 in der Werner Jaeger Halle gegen den TV Lobberich. 

Es Spielten:

Hampel, L (13); Rogmans, A 4; Giavris-Giaouris, A; Mürmanns, F; Strzewitzek, M (2); Deutges, N; Biz, D; Reichardt, M (4); Klinger, R (11); Vögeding, N (14); Schatten, G (6); Vitz, M

Quelle: http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=103&liga_id=17502&defaultview=1

 

­