Die Basketball-Herren des TV Breyell setzen sich nach doppelter Verlängerung mit 87:80 gegen Hüls 2 durch.

Das war KEIN Spiel für schwache Nerven!!!

Bis zur Halbzeit hatten sich die Jungs aus Breyell einen komfortablen 9 Punkte Vorsprung herausgearbeitet. Die Partie hatten sie anscheinend gut im Griff.

Zunächst konnten Sie im zweiten Durchgang den Vorsprung sogar noch weiter ausbauen – 24. Minute zum 44 zu 32. Anstatt den Sack zu zumachen häuften sich nun die Fehlversuche. Allein 11 Fehlwürfe von den Freiwurflinie brachten Hüls wieder ins Spiel, sodass der Gastgeber bis zum Ende des dritten Viertels den Abstand auf 7 Punkte verringerte.

Mit 50 zu 57 ging es in den (vermeintlich) letzten Abschnitt. 32. Minute – mit 62 zu 50 war wieder ein beruhigendes Polster geschaffen. Dann 5(!) Minuten durchgehend nicht ein Korb für den TVB – allein 7 Freiwürfe in Folge verschenkt. 39. Minute dreht Hüls das Spiel und liegt erstmals mit 68 zu 66 vorne. Sekunden vor Ende liegt Hüls immer noch mit 2 Punkten vorne, aber Breyell ist in Ballbesitz. Mit der Schlusssirene versenkt der TVB einen Dreipunktewurf aus Downtown und feiert sich schon als Sieger. Da überrascht die Entscheidung, dass der Wurf nur als 2-Punkte Treffer gewertet wird. Ausgleich – Verlängerung!

5 Minuten Extra-Time, die erneut nervenaufreibend sind. Hüls kann sich zunächst einen Vorteil erarbeiten. Breyell steckt nicht auf und hat nun wieder die Treffsicherheit an der Freiwurflinie zurück. Der letzte vergebene Freiwurf von Hüls bedeutet 76 zu 76 und weitere 5 Minuten ontop.

Mittlerweile macht sich der Ausfall diverser Spieler beim TVB bemerkbar, denn 3 Spieler haben bereits die Foulgrenze erreicht und müssen zuschauen. Auf Seiten von Hüls sind bereits 6 Spieler raus aus dem Spiel.

In den sechsten Abschnitt startet der Gastgeber erfolgreich und macht ein paar schnelle Punkte zum 80 zu 76. Ein Dreipunktewurf bringt den Gast wieder heran. Hüls ist nun von der Rolle und hat in den letzten 3 Minuten allein 8 Fehlwürfe von der Freiwurflinie. Breyell behält die Ruhe und macht einfache Punkte und erringt nach doppelter Verlängerung einen hart erkämpften 87 zu 80 Sieg.

Fazit.
Sehr cooles und sehr spannendes Spiel von beiden Teams! Die junge Truppe aus Breyell hat die erste Feuerprobe überstanden. Zuschauer und Trainer sind um Jahre gealtert!

Es spielten:
Lennart, Fynn, Paul, Merlin, Nico, Luca, Jakob, NorikSpielverlauf

1. Viertel: 20 : 26
2. Viertel: 10 : 13
3. Viertel: 20 : 18
4. Viertel: 21 : 14

1. Verlängerung: 5:5
2. Verlängerung: 4:11

Impressionen zum Spiel:

 

­
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Information Ok