Vor knapp 70 Zuschauern trafen der TV Lobberich und der TV Breyell im Bezirksliga-Punktspiel aufeinander.

Während Lobberich bereits das zweite Jahr in Folge mit vielen erfahrenen Spielern in der Bezirksliga auf Punktejagd geht, ist der TV Breyell zu Saisonbeginn erst aufgestiegen und mit vielen jungen Spielern besetzt.

Der TV Breyell ist gut in die Saison gestartet und hätte mit einem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken können. Der TV Lobberich befindet sich nach teils knappen Niederlagen auf Platz 7 der Tabelle.

 

Der TVL startete mit Druck und wollte die Youngsters aus Breyell erst gar nicht ins Spiel kommen lassen. Die Taktik ging zunächst auf und bis zur fünften Minute führte Lobberich bereits 11 zu 5. Der Gast fand erst jetzt langsam in sein Spiel. Zum Ende des ersten Viertels konnte der TVB den Abstand auf vier Punkte verkürzen.

Der Gast startete mit einem schnellen Korb in den zweiten Abschnitt und machte die Partie wieder völlig offen. Direkt im Anschluss kam es aber zum Bruch im Spiel des TV Breyell. Der Gast aus Breyell machte viele einfache Fehler in der Defense und schenkte den Ball häufig zu leichtfertig her. Im Angriff wurde zu hektisch und zu ungenau gespielt. Lobberich nutze die Schwächephase intelligent aus und zog im zweiten Viertel auf 41 zu 28 erstmals zweistellig davon.

Nach der Halbzeitpause kam der TVB mit einem Motivationsschub aus der Kabine. Der erste Korb im dritten Viertel gehörte erneut dem Gast, der dann aber zu viel zu schnell wollte. Fehlversuche unter dem gegnerischen Korb führten zu einfachen Fastbreaks des TVL. Bis zur 27. Minute baute der Gastgeber den Vorsprung auf 17 Zähler aus. In den letzten zwei Minuten legte nun endlich das Team aus Breyell eine Serie hin. Mit einem 3-Punkte Wurf aus Downtown in letzter Sekunde verkürzte der TVB auf 48 zu 59 und sorgte nochmal für Spannung im Spiel und Stimmung bei den Zuschauern.

Der TVB musste nun alles riskieren und erhöhte nochmals das Tempo. Mitte des letzten Viertels schloss der Gast zum 59 zu 67 auf und es schien, als könnten sie das Spiel doch noch drehen. In dieser Phase zahlte sich jedoch die Erfahrung der Lobbericher Spieler aus, die etwas Tempo aus dem Spiel nahmen und clevere Punkte erspielten. Am Ende stand ein verdienter 79 zu 67 Erfolg des TV Lobberich. Bis zum Rückspiel am 25. Februar in Breyell gilt es nun für den TV Breyell aus den Fehlern zu lernen.

Fazit.
Ein faires und spannendes Derby, das Lust auf mehr macht - nächstes Mal nur hoffentlich mit einem besseren Ergebnis für den TV Breyell.

Spielverlauf:

1. Viertel: 18 : 14
2. Viertel: 23 : 14
3. Viertel: 18 : 20
4. Viertel: 20 : 19

Impressionen zum Spiel: