Das Lehrschwimmbad in Nettetal Breyell bleibt leider weiterhin geschlossen. Die Stadt Nettetal hat das Bad noch nicht freigeben, da die Überprüfung der Wasserqualität noch nicht abgeschlossen werden konnte.

Das Schwimm-Training kann daher noch nicht wieder aufgenommen werden.

 

Das Lehrschwimmbad in Nettetal Breyell ist leider aufgrund eines Defektes erneut geschlossen. Das Training des TV Breyell kan daher leider nicht stattfinden.

Eine Wiedereröffnung vor Ostern scheint eher unwahrscheinlich zu sein.

Die Rheinische Post berichtete bereits.

Zum Artikel der RP ... Klick!

Nettebad wird bis zum 11.09.2016 renoviert - Schwimmer sind zum Techniktraining eingeladen

Das Nette-Bad in Kaldenkirchen ist in der Zeit vom 20.06.2016 bis zum 11.09.2016 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

In dieser Zeit findet dort kein Schwimmtraining statt. Alle Schwimmer sind eingeladen, stattdessen am Techniktraining im Lehrschwimmbad in Nettetal-Breyell teilzunehmen.

Das Techniktraining findet (außerhalb der Ferien) zu folgenden Zeiten statt:

  • Dienstag 18:00-19:00
  • Freitag 18:00-19:00 oder 19:00-20:00

Wir freuen uns, wenn viele Schwimmer diese Alternative nutzen.

Das erste Training in Kaldenkirchen nach der Renovierung findet am 17.09.2016 zur gewohnten Zeit statt.

Bei weiteren Fragen wendet Euch gerne an Katrin.

 

Hier geht es zur Presse-Info der Stadtwerke Nettetal zum Thema ... Klick!

Am Samstag, 21.11.2015, fanden in der Zeit von 13:30-18:00 Uhr die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Schwimmen statt. Ausrichter war der TV Breyell 1899 e.V.. Geschwommen wurden dabei, je nach Altersklasse: 25 m Freistil bzw. 25 m Freistil und 25 m Brust bzw. 50 m Freistil und 50 m Brust.

Leider war das Teilnehmerfeld mit 54 gemeldeten Personen und 8 Mannschaften relativ gering. Insbesondere hatten in diesem Jahr nur zwei Nettetaler Schulen, Gesamtschule Nettetal und Katholische Grundschule Kaldenkirchen/Leuth, Teilnehmer zu den Stadtmeisterschaften angemeldet.

Da von den 53 Teilnehmern noch 7 erkrankt waren, verlief die Veranstaltung eher ruhig. Durch die eher geringe Teilnehmerzahl bei den jüngeren Jahrgängen gab es auch eine große Pause zwischen beiden Wettkampfabschnitten (Abschnitt 1: Altersklassen 2005 und jünger; Abschnitt 2: Altersklassen 2004 und älter), die von den Schwimmern unter anderem zum Ball-Spielen oder auch noch für eine letzte Trainingseinheit genutzt wurde.